Termine

Aktuell keine Termine

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V.
Arbeitsring Lärm der DEGA

Telefon:
+49 (0)30 340 60 38 02

E-Mail:
ald@ald-laerm.de

Lärmlexikon

Fast Fourier Transformation (FFT)

Oft ist die einfache Schalldruckpegelbetrachtung unzureichend und die frequenzabhängige Verteilung des Schalldruckpegels ist von besonderer Bedeutung. Diese verdeutlicht bestimmte Eigenschaften eines Geräuschereignisses. Die Fast Fourier Transformation (FFT) ist eine Möglichkeit, die frequenzabhängige Verteilung des Schalldruckpegels zu ermitteln. Jede periodische Signalform kann als Überlagerung diskreter periodischer Schwingungen mit unterschiedlicher Frequenz und Amplitude dargestellt werden. Vor der Transformation wird das Signal zeitlich zerlegt (gefenstert), d.h. das ursprüngliche Signal wird in mehrere Blöcke aufgeteilt. Bei der zeitabhängigen Analyse (FFT über Zeit) werden die Ergebnisse der einzelnen Blöcke hintereinander in einem Spektrogramm abgebildet.

Filter

Mechanismus zur frequenzabhängigen Dämpfung von Schwingungen. Bestimmte Frequenzbereiche können den Filter passieren, während andere gedämpft werden. Es gibt Tiefpass-, Hochpass-, Bandpassfilter, Oktav- und Terzfilter.

Frequenz

Allgemein: Häufigkeit pro Zeiteinheit. Im Bereich des Hörens die Häufigkeit, mit der eine vollständige Schwingung pro Sekunde auftritt, Einheit: Hz (Hertz).

Frequenz-Bewertung

Unterschiedliche Gewichtung verschiedener Frequenzanteile im Schall. Dies wird durchgeführt, um der frequenzabhängigen Wahrnehmung des menschlichen Gehörs Rechnung zu tragen. A-Bewertung, C-Bewertung.