Kontakt | Suche | Links | English

6. Herbstworkshop der jungen DEGA (23.-25. Oktober 2020 in Stuttgart)

Das Jahr 2020 - ein Jahr der abgesagten Veranstaltungen, aber ein kleines Gallisches Dorf leistet erbittert Widerstand: Der junge-DEGA-Herbstworkshop! Auch in diesen speziellen Zeiten versuchen wir, mit dem Herbstworkshop einen kleinen Höhepunkt in eurem akustischen Jahr zu schaffen. In diesem Jahr wird er vom 23.-25. Oktober auf dem Campus der Hochschule für Technik in Stuttgart stattfinden. Zumindest ist dies nach aktuellem Stand möglich, wobei wir die Teilnehmer*innenanzahl auf 20 Personen begrenzen müssen.

Geplant sind wieder verschiedenste Aktivitäten rund um die zahlreichen Themen der Akustik, und auch ihr könnt euch wieder mit eigenen Beiträgen einbringen. Folgende Programmpunkte sind geplant:

  • Exkursion auf die Baustelle von Stuttgart 21 inklusive Expertenvortrag zur Problematik des Körperschalls
  • Führung durch das Fraunhofer-Institut für Bauphysik
  • Workshop in der Schule für Musikinstrumentenbau in Ludwigsburg
  • Zeit für eure Vorträge und Poster
  • Mitgliederversammlung der jungen DEGA (holen wir hier wegen der ausgefallenen DAGA nach)
  • und natürlich gemeinsames Abendprogramm

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das natürlich alles noch unter Vorbehalt ankündigen. Detailierte Programminfos erhaltet ihr dann nochmal kurz vor dem Workshop. Die Anmeldung zum Herbstworkshop findet ihr hier:
https://forms.gle/oY82AXuBj3ZGDhdx9

Infos zum Hotel

Für Mitglieder der jungen DEGA werden nach der Veranstaltung Reisekosten bis 125€ und die Übernachtung im Einzel- oder Doppelzimmer von der DEGA übernommen. Frühstück ist inklusive. Nähere Preisinformationen für Nicht-Mitglieder sind in der Anmeldemaske zu finden. Der Beitritt zur Fachgruppe junge DEGA ist für DEGA-Mitglieder kostenlos.

Da wir im letzten Jahr viele spannende Vorträge und Poster von euch gesehen haben, hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf eine rege Beteiligung. Das Thema ist natürlich wieder frei wählbar, sollte aber etwas mit Akustik zu tun haben. Für die Form gilt das gleiche: Gerne im gewohnten '15 Minuten Vortrag + 5 Minuten Diskussion'-Stil, aber jedes andere Format ist ebenfalls willkommen (bitte ankündigen).

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass alles wie geplant stattfinden kann!
Lucas, Alexander, Benjamin, Dorothea und Vincent